Am 26. August trafen sich bei zumindest anfänglichem besten Sommerwetter Groß und Klein auf dem Arminiushof zum Familienfest. Wie immer hatte zahlreiche Marienbrunner Frauen ein leckeres Kuchenbuffett nicht nur zusammengestellt, sondern auch gesponsort. Herzlichen Dank dafür. Dazu gab es zur besten Kaffeezeit bei herrlichem Sonnenschein handgemachte von Stephan Langer. Die Kinder begeisterte und beschäftigte Clown Trampolini mit einem abwechslungsreichen Programm, wo er die Kinder in sein Zauberspiel gekonnt mit einbezog. Seit 17 Jahren ist Uwe Schütz nun schon als Clown Trampolini mit einem großen Improvisationskoffer landauf und landab unterwegs und verzaubert mit seiner schier unerschöpflichen Improvisationslust sein Publikum bei Hochzeiten, Jubiläumsfeiern, Straßenfesten, Geschäftseröffnungen und erstmals auch beim Familienfest in Marienbrunn. Dagegen ist Stephan Langer als kleinste Big-Band der Welt in Marienbrunn kein Unbekannter und einige Marienbrunner erinnerten sich noch an seinen Auftritt vor ein paar Jahren zum Marienbrunnfest.

Susanne Günther, Jerry J. Smith und Katja Schirmer

In diesem Jahr gab es für alle kreativen Köpfe ein besonderes Highlight. Die Autorin Jerry J. Smith, kam mit ihrem Debütroman „Die Ungezähmte“ und hatte eine Traumwand mitgebracht. An diesem Stand konnte man sich Charaktercocktails von Katja aus der kreativen Cocktailwerkstatt mixen lassen oder sich an ihren selbstkreierten Limonaden laben. Zudem wurde Günthrini, der neue Wermutwein aus Marienbrunn wohlwollend verkostet und die Flohmarkstände mit ihren Raritäten rundeten das Bild auf dem Arminiushof ab. Jeder der von der vollkommenen Atmosphäre sich hat einfangen lassen, pinnte dann einen seiner noch unverwirklichten Träume an Jerry´s Traumwand.

Ganz bewusst hatten der Vorstand des Marienbrunnvereins, der diese Veranstaltung organisierte, das Angebot der Stände eher kleiner gehalten. Es sollte ein Fest werden, bei dem sich die Marienbrunner ungezwungen zusammen finden, plaudern und feiern konnten. Als die ersten Bratwürste verkauft waren und sich ein mächtiges Sommergewitter über dem Arminiushof ergoss, flüchteten die Gäste unter die vorsorglich aufgestellten Zelte, und auch in dieser Situation blieb es was es war: ein Familienfest. Denn so schnell ließen sich die Marienbrunner nicht vertreiben, sie rückten zusammen und feierten weiter.

Freuen wir uns schon auf das Marienbrunner Sommerfest 2018 zum 105. Bestehen der Gartenvorstadt.

Advertisements